Gesucht:
Musikbeiträge
aus den Bezirken

Bereits zum dritten Mal konnten die Gottesdienstteilnehmer über den Live-Stream der Gebietskirche Nord- und Ostdeutschland verschiedene Musikbeiträge aus unterschiedlichen Regionen miterleben. Die Musik-Einspieler werden im Vorfeld aufgezeichnet und in der Live-Übertragung eingespielt.

Beschränkte sich das Musizieren in den Video-Gottesdiensten zunächst nur auf das orgelbegleitete Singen der „virtuellen Gemeinde“, so gab es in den Folgewochen weitere Elemente der musikalischen Gottesdienstgestaltung in Form von Gesangs- oder Solobeiträgen. Ende April gab es nun den ersten Gottesdienst, bei dem Musikbeiträge von verschiedenen Bezirken der Gebietskirche vorbereitet und eingespielt wurden. Unter strengen Auflagen und in Abstimmung mit zuständigen Behörden wurden im Auftrag der Kirchenmusikabteilung hierzu Aufnahmen in verschiedenen Kirchengebäuden produziert.

Mitmachen erwünscht

Bisher habe es ganz bewusst keinen zentralen Aufruf zur Beteiligung gegeben. Jeder Beitrag müsse gesichtet und eine Auswahl vorgenommen werden, so Gerrit Junge, Leiter der Abteilung Kirchenmusik. Dies sei mit einem hohen zeitlichen Aufwand verbunden und bisher nicht umsetzbar gewesen.

Aufgrund der vielen positiven Rückmeldungen und der Vielzahl musikalischer Aktivitäten, habe die Abteilung Kirchenmusik nun entschieden, jeden Sonntag einen Vorfilm mit musikalischen Grüßen zu produzieren. Beiträge können nun auch in Eigeninitiative der Gemeinden und Bezirke vorgeschlagen werden.

Beiträge vorschlagen

Musikbeiträge können per E-Mail an kirchenmusik@nak-nordost.de gesendet werden. Dabei sollen keine vollständigen Filme angehängt, sondern ausschließlich Verlinkungen zur Verfügung gestellt werden. Wenn ein Beitrag geeignet erscheint, melden sich die Mitarbeiter der Kirchenmusikabteilung direkt bei den Akteuren und das weitere Vorgehen wird abgestimmt. Dabei könne den Akteuren keine Garantie für eine Berücksichtigung gegeben werden, da die Sendezeit für die Beiträge begrenzt ist.